Liebe Frauen,

20 Jahre FAM Frauenakademie München – für uns FAM-Frauen ist das natürlich ein Anlass zum Feiern. Wir wollen dies zusammen mit vielen anderen Frauenorganisationen, Institutionen, einzelnen Frauen tun und gemeinsam auf das breite Spektrum der Frauenaktivitäten und –angebote aufmerksam machen. Deshalb haben wir zur ersten langen Nacht der Frauen am 09. Oktober 2004 in München eingeladen. Viele haben die Idee aufgegriffen, und machen mit. Jede zeigt sich mit ihrem eigenen Profil und ist gleichzeitig innerhalb eines großen Frauennetzwerks. So ist ein buntes Programm entstanden, in dem zu ungewöhnlicher Stunde Einblick in die Vielfalt dessen gewährt wird, was Frauen für Frauen in München anbieten.

Lassen Sie sich ein, auf eine Entdeckungsreise durch die „Lange Nacht der Frauen“. Feiern Sie zum Abschluss der langen Nacht mit uns den Geburtstag der FAM im Theaterzelt „Das Schloss“ mit Musik und Tanz und vielen Gelegenheiten, die Frauen zu treffen, die Sie schon lange wieder einmal sehen wollten und vielen anderen, auf die Sie neugierig sind.

Wir freuen uns auf Sie,
Ihr FAM-Team


 

Liebe Münchnerinnen und Münchner,


Frauen erobern die Nacht. Unter diesem Motto ist die Frauenbewegung seit vielen Jahren zu ungewöhnlichen Zeiten
und an ungewöhnlichen Orten unterwegs, etwa mit Disco-nights oder im Rahmen von politisch motivierten Nachtspaziergängen.
Doch heuer gibt es in München eine ganz besondere Premiere: Fühlen Sie sich eingeladen zur ersten langen Nacht der Frauen,
lernen Sie die Pionierinnen und auch die Youngsters aus Münchens Frauenszene kennen. Diskutieren Sie mit Fachfrauen oder tanzen
Sie einfach mit, beim feminal tango und dem abschließenden Fest im Schlosszelt.

Die Idee zur ersten langen Nacht der Frauen kommt von den Vertreterinnen der Münchner Frauenakademie (FAM). Zum
zwanzigsten Geburtstag ihres Vereins legen sie sich mit viel Power ins Zeug und leisten, unterstützt von der städtischen
Gleichstellungsstelle, die aufwändigen Organisationsarbeiten.

Mit dem vielfältigen Programm und mit einem rauschenden Fest zeigen die Initiatorinnen und die beteiligten Gruppen, dass
die Münchner Frauenbewegung zwar ein wenig älter und, mag sein, auch ein bisschen weiser, aber dafür bestimmt nicht leiser
geworden ist.

Deshalb: Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an die FAM, viel Erfolg für alle diejenigen, die das Programm gestalten, sowie
spannende Infos, schöne Begegnungen und viel Spaß und Freude bei der ersten langen Nacht der Frauen, das wünscht Ihnen allen

Friedel Schreyögg und das
Team der Münchner Gleichstellungsstelle